Produkt Details

Um die Jahrhundertwende war eine präzise berechnete Route der Schlüssel für die Überlegenheit auf See – wie das Blaue Band zeigt, das für die schnellste Atlantiküberquerung verliehen wurde. Da Präzision von lebenswichtiger Bedeutung war, besaßen die feinsten Marinechronometer eine zylindrische Spiralfeder, die ebenfalls das 1-Minuten-Tourbillon dieser spektakulären Montblanc Taschenuhr antreibt. Eine zylindrische Spiralfeder ist um sich selbst aufgewickelt und gewährleistet so einen absolut regelmäßigen Gang. Das aus 281 handgefertigten Einzelteilen bestehende Montblanc Kaliber MB M68.40 beeindruckt durch seine dreifache Zeitzonenanzeige. Neben der Heimatzeit, die auf einer kleinen Windrose bei 12 Uhr ablesbar ist, und der zentralen Ortszeit wird das Zifferblatt von der Weltzeitanzeige bestimmt. Um den Wechsel von Tag und Nacht rund um den Globus anzuzeigen, drehen sich zwei Scheiben mit den 24 Zeitzonen rund um zwei feststehende dreidimensionale Erdhalbkugeln. Als Referenz dienen 24 Städte aus den jeweiligen Zeitzonen, die das Zifferblatt einrahmen. Auf dem Zifferblatt und dem Gehäuse aus 18 K Weißgold, das mit schwarzem „Grand Feu“ Email verziert ist, verschmelzen bahnbrechende Innovation und traditionelle Uhrmacherkunst. Die Halbkugeln sind minutiös von Hand graviert und bemalt. Die leicht gekrümmte Tourbillonbrücke wurde in Handarbeit abgeschrägt. Ein handgraviertes maritimes Wellenmuster ziert den oberen Zifferblattbereich und die gesamte Uhrwerkrückseite. Dieses Meisterwerk der Präzision und des traditionellen Handwerks ist auf 8 Exemplare limitiert.

  • Ident. Nummer: 112586
  • Kaliber: MB M68.40
  • Uhrwerk Typ: Handaufzugswerk mit Einminuten-Tourbillon bei 6 Uhr
  • Material: 18 K Weißgold
  • Durchmesser: 60 mm

Uhrwerk

  • Uhrwerk Typ: Handaufzugswerk mit Einminuten-Tourbillon bei 6 Uhr
  • Kaliber: MB M68.40
  • Unruh: Schraubenunruh, Ø 14,5 mm; 59 mg.cm²
  • Gangreserve: Ca. 55 h
  • Anzahl der Komponenten: 281 Einzelteile
  • Frequenz: 18.000 Halbschwingungen pro Stunde (2,5 Hz)
  • Spiralfeder: Zylindrische Spiralfeder
  • Platine: Rhodiniertes Neusilber, beidseitig perliert, von Hand abgeschrägte Kanten
  • Brücke: Rhodiniertes Neusilber, beidseitig perlierte Vertiefungen, von Hand abgeschrägte Kanten
  • Räderwerk: Räder: vergoldet, perliert, abgeschrägt, Diamantnaben auf beiden Seiten
    Triebe: polierte Vorderseiten und Zahnung, rollierte Zapfen

Gehäuse

  • Material: 18 K Weißgold
  • Zifferblatt: Zifferblatt aus massivem 18 K Rotgold, handgefertigte Verzierung mit dreidimensionalen handgezeichneten Globen
  • Saphirglas: Gewölbter Saphir-Kristall mit doppelt entspiegeltem Bezug
  • Krone: Nicht verschraubte Krone, 1 Dichtungsring, 18 K Weißgold
  • Zeiger: 18 K Rotgold
  • Höhe: 20,90 mm
  • Durchmesser: 60 mm
  • Wasserdichtigkeit: 3 bar (30 m)

Armband

  • Material: Kette aus 18 K Weißgold

Details

Um die Jahrhundertwende war eine präzise berechnete Route der Schlüssel für die Überlegenheit auf See – wie das Blaue Band zeigt, das für die schnellste Atlantiküberquerung verliehen wurde. Da Präzision von lebenswichtiger Bedeutung war, besaßen die feinsten Marinechronometer eine zylindrische Spiralfeder, die ebenfalls das 1-Minuten-Tourbillon dieser spektakulären Montblanc Taschenuhr antreibt. Eine zylindrische Spiralfeder ist um sich selbst aufgewickelt und gewährleistet so einen absolut regelmäßigen Gang. Das aus 281 handgefertigten Einzelteilen bestehende Montblanc Kaliber MB M68.40 beeindruckt durch seine dreifache Zeitzonenanzeige. Neben der Heimatzeit, die auf einer kleinen Windrose bei 12 Uhr ablesbar ist, und der zentralen Ortszeit wird das Zifferblatt von der Weltzeitanzeige bestimmt. Um den Wechsel von Tag und Nacht rund um den Globus anzuzeigen, drehen sich zwei Scheiben mit den 24 Zeitzonen rund um zwei feststehende dreidimensionale Erdhalbkugeln. Als Referenz dienen 24 Städte aus den jeweiligen Zeitzonen, die das Zifferblatt einrahmen. Auf dem Zifferblatt und dem Gehäuse aus 18 K Weißgold, das mit schwarzem „Grand Feu“ Email verziert ist, verschmelzen bahnbrechende Innovation und traditionelle Uhrmacherkunst. Die Halbkugeln sind minutiös von Hand graviert und bemalt. Die leicht gekrümmte Tourbillonbrücke wurde in Handarbeit abgeschrägt. Ein handgraviertes maritimes Wellenmuster ziert den oberen Zifferblattbereich und die gesamte Uhrwerkrückseite. Dieses Meisterwerk der Präzision und des traditionellen Handwerks ist auf 8 Exemplare limitiert.

  • Ident. Nummer: 112586
  • Kaliber: MB M68.40
  • Uhrwerk Typ: Handaufzugswerk mit Einminuten-Tourbillon bei 6 Uhr
  • Material: 18 K Weißgold
  • Durchmesser: 60 mm
Alle Details

Teilen

andere Varianten