Soziale Verantwortung als Unternehmen

Für Montblanc erstreckt sich die Corporate Social Responsibility (CSR – unternehmerische Sozialverantwortung) auf alle Aspekte einer nachhaltigen Geschäftstätigkeit im Hinblick auf eine soziale, wirtschaftliche und umweltbewusste Verantwortung und Mitwirkung.

Seit über 100 Jahren steht Montblanc für herausragende Handwerkskunst.

Der Stellenwert, den die makellose Qualität und die traditionellen Werte bei Montblanc genießen, kommt in den zeitlosen Produkten der Marke zum Ausdruck, die ihre Besitzer ein ganzes Leben lang begleiten. Diese Philosophie beinhaltet die Fortführung der fest verankerten CSR sowohl bei der Fortbildung der Mitarbeiter als auch bei Investitionen zum Gemeinwohl – ein umfassendes Engagement für die eigenen Mitarbeiter und die Zivilgesellschaft als Ganzes.. 

Die Marke Montblanc, deren Wurzeln in der Schreibkultur liegen, hat internationale Maßstäbe in der Kulturförderung gesetzt. Ihre breit gefächerten internationalen Projekte zur Unterstützung von Kunst und Kultur haben viele Gesichter und erstrecken sich sowohl auf die zeitgenössische Kunst als auch auf das junge Theater und die klassische Musik. Zu diesem Zweck wurde 1992 die Montblanc Cultural Foundation ins Leben gerufen. Zu ihren Projekten gehören unter anderem die Montblanc Cutting-Edge Art Collection, eine Privatsammlung mit über 200 Arbeiten, die im Montblanc Hauptsitz in Hamburg ausgestellt sind sowie das Montblanc de la Culture Arts Patronage Project, mit dem die Arbeit und das Engagement moderner Kunstförderer gewürdigt wird.

Seit über zehn Jahren arbeitet Montblanc mit UNICEF zusammen. Im Rahmen des ersten gemeinsamen Projekts im Jahr 2004 wurde unter anderem die Kampagne „Sign Up for the Right to Write“ lanciert, um den Kindern dieser Welt eine angemessene Bildung zu sichern. 2009 präsentierten Montblanc und UNICEF das Meisterstück „Signature for Good“ Projekt, um den Analphabetismus auf der ganzen Welt zu bekämpfen. Bei diesem Projekt wurden 4,3 Millionen US-Dollar gesammelt. Mit den erst kürzlich im Jahr 2013 gestarteten Schools for Africa und Schools for Asia Projekten sowie Programmen in Lateinamerika unterstützt Montblanc auch weiterhin die UNICEF Bildungsprogramme, die sich um die besonders benachteiligten Kinder dieser Welt kümmern. Auf der Grundlage des ersten erfolgreichen „Signature for Good“ Projekts baute Montblanc sein Engagement aus und hat in den vergangenen Jahren insgesamt über 10 Millionen US-Dollar gespendet.

Gemeinsam mit der Mandela Foundation und dem Tribeca Film Institute startete Montblanc im April 2013 das „Power of Words“ Projekt. Jeden Abend kurz vor Mitternacht wurde am legendären New Yorker Times Square in Zusammenarbeit mit der Times Square Alliance ein Kurzfilm des Regisseurs Nabil Elderkin mit Worten von Nelson Mandela gezeigt. 2014 erweiterte Montblanc das Power of Words Projekt, eine Zusammenarbeit mit dem Tribeca Film Institute und der Nelson Mandela Foundation. Auf Grundlage der berühmten und eindringlichen Worte Nelson Mandelas drehte eine neue Generation von Filmemachern Kurzfilme, die dem Vermächtnis und den Zielen des Freiheitskämpfers eine neue Bedeutung schenken.

Als zertifiziertes Mitglied des Responsible Jewellery Council (RJC) hält sich Montblanc strikt an die Verhaltensregeln des RJC, die verantwortungsbewusste Geschäftspraktiken beim Handel mit Diamanten, Gold und Platinmetallen vorsehen. 

Des Weiteren engagiert sich Montblanc für ein transparentes und verantwortungsbewusstes Beschaffungssystem und pflegt langjährige Beziehungen zu seinen Zulieferern.

Die Montblanc CSR-Richtlinien stützen sich auf die Grundsätze des Responsible Jewellery Council. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.responsiblejewellery.com .

Zur Festigung der aktuellen CSR hat die Richemont Group eine konzernweite Strategie zur unternehmerischen Sozialverantwortung ausgearbeitet, die allen Marken nicht nur Strukturen und Ziele aufzeigt, sondern auch die Kommunikation und das Teilen herausragender Praktiken erleichtert.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.richemont.com/corporate-social-responsibility/csr-report.html.

Mit freundlichen Grüßen

Jérôme Lambert