Wang Guangyi

Der chinesische Maler und Bildhauer Wang Guangyi (*1957) gilt als führender Vertreter der Kunstströmung des sogenannten Political Pop in China. In seiner großformatigen Malerei und in seinem druckgraphischen Œuvre nutzt Wang Guangyi Motive und Ästhetik der kommunistischen Propagandakunst aus der Zeit der chinesischen Kulturrevolution und verbindet sie mit der Ausdrucksweise der amerikanischen Pop Art. Durch Einfügen von Markennamen und Logos westlicher Konsumgüter lässt der in Peking lebende Künstler Kommunismus und Kapitalismus aufeinandertreffen. So agieren in der Werkreihe „Great Criticism“, die Wang Guangyi seit den neunziger Jahren fortführt, chinesische Proletarier oder bewaffnete Revolutionäre unter den Logos und Namenszügen von Montblanc, Louis Vuitton, Chanel oder Coca-Cola. Auf diese Weise hinterfragt Wang Guangyi, der 1984 seinen Abschluss an der Zhejiang-Kunstakademie machte, das Wertesystem gegensätzlicher Gesellschaftsformen und beleuchtet kritisch die Folgen der Öffnung Chinas für den globalen Markt.