Vereinigtes Königreich

Patron of Art Edition 2009 Max von Oppenheim – Vereinigtes Königreich 

Gewinner:
Anthony d’Offray

Schirmherrschaft:
Anthony d’Offray Collection

Jurymitglieder:
Sir Salman Rushdie
Hugh Grant

Die Veranstaltung:
Der 18. Montblanc de la Culture Arts Patronage Award 2009 wurde am 16. April in der Londoner Tate Gallery of Modern Art verliehen.

Preisträger war der Londoner Galerist Anthony d’Offray. Seine Londoner Galerien spielten über 30 Jahre lang eine bedeutende Rolle bei der Förderung und Verbreitung der Kunst des 20. Jahrhunderts in Großbritannien. Seine vor kurzem erfolgte Kunststiftung ist eine der größten und fantasievollsten, die Großbritannien je gesehen hat. Sie legte den Grundstein für ARTIST ROOMS, eine neue Sammlung von zeitgenössischen Kunstwerken aus der ganzen Welt. Diese umfasst über 725 Arbeiten von zahlreichen weltweit renommierten Künstlern, darunter Diane Arbus, Joseph Beuys, Damien Hirst, Jeff Koons und Andy Warhol.

Bei ihrer Ankunft bekamen die Gäste die Gelegenheit, die Artist Rooms zu besichtigen, bevor sie sich zur offiziellen Preisverleihung ins Obergeschoss der Tate Modern begaben.

Die Artist Rooms befinden sich in gemeinschaftlichem Besitz der National Galleries of Scotland und der Tate Modern und werden von beiden im Auftrag des Staates verwaltet. Geplant sind 50 Räume, in denen die zeitgenössischen Werke von 25 Künstlern ausgestellt werden. Ziel ist es, die Sammlung nicht nur in Edinburgh und London zu zeigen, sondern in ganz Großbritannien.

Die Preisverleihung begann mit einer Einführung von Kevin Boltman über die Geschichte des Montblanc Arts Patronage Awards, gefolgt von einer Rede des Vorsitzenden der Stiftung, Lang Lang, und der Hommage eines engen Freundes von Anthony d’Offray, Lord Myners.

Anthony d’Offray, der sichtlich erfreut war über seinen Preis und die limitierte Edition des Patron of the Art Schreibgerätes, stellte sein Preisgeld von 15.000 € der Tate Modern zur Verfügung. Diese durfte sich neben dieser eindrucksvollen Summe über weitere 5000 $ freuen, die von der Montblanc Cultural Foundation gespendet wurden. Die 5000 $ stammen aus dem Verkauf des Chopin-Albums von Lang Lang in Großbritannien – für jede verkaufte CD spendete die Kulturstiftung 2 US-Dollar.

Nach der Preisverleihung gab Lang Lang zur großen Freude der Anwesenden zwei Stücke von Chopin zum Besten.

Zu den VIP-Gästen des Abends zählten Lang Lang, Katherine Jenkins, Tim & Lady Helen Taylor, Maria Grachvogel, Nicky Haslam, Zandra Rhodes, Grayson Perry und Daisy De Villeneuve.