Marketing & Sales


Es reicht nicht, die feinsten Schreibgeräte, Lederwaren, Uhren oder den edelsten Schmuck zu produzieren. Genauso wichtig ist es, die Einzigartigkeit der Kreationen einer anspruchsvollen Kundschaft zu vermitteln und die Produkte zu verkaufen. Montblanc verlässt sich dabei auf seine verkaufsstarken Mitarbeiter aus Marketing & Sales, welche die Marke mit Leben füllen und für die Marke leben.

 

International Marketing

Im Bereich International Marketing bündeln sich alle Maßnahmen zur Pflege und zum Auf- und Ausbau der besonderen Montblanc Markenidentität und -persönlichkeit. International Marketing ist folglich verantwortlich für die strategische Markenführung, die weltweite Markenpositionierung und den einheitlichen Markenauftritt in den verschiedenen Distributionskanälen und Medien.

Dazu werden Marketing-Zielsetzungen definiert, entwickelt und konzeptionell umgesetzt.

Die Marketingorganisationen der Ländergesellschaften werden geführt, der markenadäquate Auftritt bei den Lizenzpartnern wird kontrolliert und die strategischen und konzeptionellen Eckpfeiler aller internen und externen Marken- und Produkttrainings werden gesetzt.

International Marketing umfasst die Fachbereiche International Communication, International PR, Digital Media und Communication, Shop & Retail Design, License Business und International Training/Montblanc Academy. Schnittstellen gibt es in erster Linie zum Creative Management, Category Management und zu den Vertriebsbereichen, extern zu den Marketing-verantwortlichen der Ländergesellschaften.

Eigeninitiative, Kreativität und analytisches sowie strategisches Denkvermögen sind wichtige Kompetenzen, um im internationalen Marketing erfolgreich zu sein.

 

Category Management

Das Category Management verantwortet den Erfolg der vier Produktsäulen, die heute das Geschäftsfeld des Luxushauses Montblanc ausmachen: Schreibgeräte, Uhren, Schmuck und Lederwaren.

Seine Hauptaufgabe liegt darin, gesundes Wachstum und Imageaufbau der Marke durch eine gezielte Produktentwicklung und Sortimentsführung sicher-zustellen. Dabei gilt es, die einzigartige Verwurzelung der Marke in der Kultur des Schreibens zu pflegen und auszubauen, gleichzeitig aber die Brücken zu den drei anderen Produktkategorien zu bauen.

Das Tagesgeschäft bestimmen klassische Produktmanagement-Aufgaben: von der Betreuung des Lebenszyklus‘ des bestehenden Portfolios bis hin zur Definition neuer Produktlinien mit Vorgaben zu Zielgruppe, Sortiment, Kosten, Verkaufspreis, Distribution, Produktionsmengen und Vermarktung am Verkaufspunkt. Neue Entwicklungen werden von der Ideenphase bis zur Markteinführung mittels eines systembasierten Projekt-Tools gesteuert. Das Category Management nimmt innerhalb des Unternehmens eine Stabsfunktion ein und führt alle anderen Fachbereiche produktbezogen zusammen. Marktkenntnis und hohe Luxusaffinität, ein ausgeprägtes ästhetisches Empfinden sowie betriebswirtschaftliches und unternehmerisches Denken sind unabdingbar für den Erfolg im Category Management. Interkulturelle und interdisziplinäre Kompetenz und ein Blick für das Ganze mit einem Auge für das Detail runden das Profil ab.

 

Creative Marketing

Offen für neue Ideen, offen für neue Herausforderungen, offen fürs Lernen, offen für Kritik – Offenheit ist neben den fachlichen Voraussetzungen einer der wichtigsten Aspekte der Tätigkeit im Creative Team.

Die Hauptaufgabe dieses internationalen Teams liegt im Product Design, das sich in fünf Schritten zusammenfassen lässt:

Inspiration > der Traum
Entwurf > die Idee
Design > die Herausforderung annehmen
Technische Zeichnungen und Vorgaben > Realitäts-check
Prototyp und Vollendung > zum Leben erwecken

Doch auch Verpackungen und Material für die Produktpräsentation, für den Point of Sale, für Fensteranimationen und Dekoration für die Boutiquen kommen aus ihrer Hand. Denn nur so wird ein Produkterlebnis vollkommen, das sie von der Idee bis zur Fertigstellung begleiten.

Feines Design und ein zeitlos klassischer Stil sind prägende Werte unserer Marke. Das Creative Team ist dafür verantwortlich, diesen Anspruch und die Strategie von Montblanc lebendig zu halten und in Zusammen-arbeit mit dem Category Management, der Produktion und dem Einkauf sicherzustellen, dass ausgeführte Arbeiten diesen gerecht werden.

Heimat der Designer ist die Welthauptstadt von Luxus und Kreativität: Paris. Von dort aus kooperieren sie direkt mit den Montblanc European Craftsmanship Centres of Excellence in Hamburg (Schreibgeräte), Le Locle und Villeret (Uhren) sowie Florenz (Lederwaren).

Neue Ideen und Inspirationen zu finden und gleichzeitig die Identität und Werte der Marke zu bewahren – eine spannende Herausforderung in einem internationalen Umfeld.

 

Sales

Weltweit bedient Montblanc über eigene Tochtergesellschaften und exklusive Vertragspartner mehr als 150 Länder. Von der Unternehmenszentrale in Hamburg aus organisiert das Sales Team dabei in enger Kooperation mit den lokalen Managements eine effektive Mehrkanaldistribution mit mehr als 400 Boutiquen weltweit, Uhren- und Schmuckhandel, traditionellem Fachhandel und direkten B2B-Geschäften.

Zusammen mit der Geschäftsführung und den Kollegen aus International Marketing, Category Management, International Logistics und Produktion entwickelt Sales ganzheitliche und auf die Erfordernisse einzelner Märkte abgestimmte Kommunikations-, Produkt- und Marktstrategien.

Der daraus abgeleitete Marketing-Mix beinhaltet nicht nur klassische Werbung, sondern eine breite Palette von Instrumenten – u.a. professionelle Visibility am Point of Sale, Retail-Marketing, Customer Relationship Management sowie Trainingskonzepte für interne und externe Partner.

Teamfähigkeit, Ergebnisorientierung, Flexibilität, Empathie, Engagement und Weltoffenheit sind nur einige der Erfolgsfaktoren, die Sales-Mitarbeiter zu exzellenten Dienstleistern für Kunden im Luxussegment machen.

 

Customer Service

Die Leidenschaft des Customer Service zielt auf vollendete Kundenzufriedenheit und den Aufbau einer stabilen und langfristigen Partnerschaft mit dem Kunden. Er gewährleistet weltweit einheitliche Service Levels und einen herausragenden Kundendienst.

Vom Standort Hamburg aus verantwortet der Customer Service International folgende Aufgabengebiete:

• Entwicklung und Kontrolle der internationalen Service- und Kommunikationsstandards
• Durchführung internationaler Projekte
• Competence Center für Schreibgeräte – weltweiter technischer Service für limitierte Editionen
• Ersatzteilplanung und -lagerhaltung

Internationale und interkulturelle Fähigkeiten sind wichtig, eine ausgeprägte Dienstleistungsmentalität hingegen ein Muss, um den Ansprüchen der Kunden und der Arbeit im Customer Service gerecht werden zu können.