Support Functions


Hinter dem Erfolg von Montblanc stehen nicht nur jene, die unmittelbar mit und an den Produkten arbeiten, sondern auch viele unentbehrliche Unterstützer, welche die Arbeit der anderen erst möglich oder einfacher machen. Personalmanagement, IT, Finance & Controlling, Einkauf, Logistik und Corporate Social Responsibility sind Abteilungen, ohne die ein modernes Unternehmen nicht arbeiten kann. Bei Montblanc sind sie angesehene Voraussetzungen des Erfolgs.

 

Personalmanagement

Das Personalmanagement ist auf der einen Seite für die weltweite strategische Personalpolitik und auf der anderen Seite für die operative Personalarbeit in den jeweiligen Ländern zuständig. Es beinhaltet die ganze Wertschöpfungskette: Personalstrategie, Personal-planung und -controlling, Personalmarketing, Personalbeschaffung, Personalentwicklung mit der eigenen Akademie, Organisationsentwicklung und Personaladministration. In Folge arbeitet das Personalmanagement mit allen Abteilungen zusammen.

Mitarbeiter der Personalabteilung betreuen und beraten Fachabteilungen und müssen daher auf allen Ebenen in unterschiedlichen Sprachen kommunizieren.

Selbständiges Arbeiten, kreatives Denken, fachliche und soziale Kompetenz helfen bei der Erstellung von strategiekonformen Personalkonzepten. Integrität, Verlässlichkeit und akkurates Arbeiten sowie ein betriebswirtschaftliches Verständnis runden das Kompetenzprofil ab.

 

IT

Die Aufgaben einer IT-Abteilung können in drei wesentliche Bereiche eingeteilt werden, wobei die Planungs- und Betriebsprozesse eine laufende Aufgabe darstellen.

Planung:
• Analyse und Diskussion von betrieblichen Anforderungen sowie deren Umsetzung gemäß der Montblanc IT-Strategie
• Changemanagement, Prozessoptimierungen, Trainings
• Projektmanagement, Budgetplanung und Budgetcontrolling

Projekte:
• Veränderungen und Erweiterungen (z. B. Anbindung von neuen Standorten, Installation neuer Anwendungen, Errichtung zusätzlicher Arbeitsplätze, ...)

Betriebsprozesse:
• Laufendes, proaktives Monitoring der IT-Infrastruktur an allen Standorten
• User Help Desk für IT-Fragen (einzige Anlaufstelle)
• Störungsbearbeitung mit Fremdleistern (Provider, Softwarehersteller)
• Beschaffungsmanagement für IT-Komponenten
• Benutzermanagement (Zulassen, Sperren, Zuweisen von Ressourcen)

Entscheidende Voraussetzungen für die Arbeit in der IT-Abteilung sind Beratungskompetenz, IT-Know-how und analytische Fähigkeiten, um alle betriebswirtschaftlichen Prozesse der Fachbereiche zu verstehen und in der IT abzubilden.

 

Finance & Controlling

Mit dem Einsatz modernster Systemtechnologie ist die klassische Buchhaltung nach wie vor das Herz des Bereichs Finanzen. Hier entsteht die Basis für die Qualität zahlreicher Analysen und Entscheidungsgrundlagen. Am Hauptsitz in Hamburg läuft die Verantwortung für die deutschen Gesellschaften sowie die weltweite Buchhaltung der Firmengruppe zusammen.

Die Tätigkeiten reichen von der Konsolidierung der Firmengruppe bis hin zur Bilanzerstellung, Gewinn/Verlustrechnung und Vermögensverwaltung. Die Kommunikation mit allen Abteilungen in Hamburg und ein regelmäßiger Austausch mit den Montblanc Tochtergesellschaften und der Richemont Gruppe sprechen für die Dynamik der Aufgaben.

Dies wird durch die Änderung vieler Verordnungen (sowohl der IFRS als auch des deutschen HGB) nur noch weiter verstärkt.

Der zweite Grundpfeiler ist das Controlling. Hier beschäftigt man sich unter anderem mit dem Reporting, der Analyse, der Erstellung des Budgets und der Vorschau auf die weltweite Entwicklung von Montblanc. Auch die Koordination der strategischen Planung für Montblanc findet hier statt. Unseren vier Produktionsstandorten, den Abteilungen am Hauptsitz und unseren Tochtergesellschaften weltweit werden aussagekräftige Managementinformationen und Support zur Verfügung gestellt, indem „die Geschichte hinter den Zahlen“ erzählt wird. Spezielle Bereiche wurden für das Produkt-, Kosten- und strategische Controlling geschaffen. Zu letzterem gehört das Einzelhandels-Controlling für unser Boutiquennetzwerk und das Portfolio Controlling.

 

Corporate Social Responsibility

Die CSR-Abteilung stellt sicher, dass die hohen Ansprüche des Unternehmens an ein verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln eingehalten werden. Die Beachtung der CO2-Bilanz, die Einhaltung ethisch vertretbarer, menschenrechtskonformer, sozialer und umweltfreundlicher Verfahren bei der Rohstoff-beschaffung, das Engagement für gemeinnützige und karitative Initiativen – dies sind nur einige der vielfältigen Aufgaben, die sich in diesem Bereich zusammenfassen.

 

Einkauf

Der Einkauf bei Montblanc steuert und koordiniert die Beschaffungsaktivitäten der einzelnen Kategorien nach mittel- und langfristigen Einkaufsstrategien. Durch eine kontinuierliche und systematische Beschaffungs-marktanalyse ist die Abteilung auf der ständigen Suche nach neuen Lieferquellen.

Konsequentes Lieferantenmanagement ist die Voraussetzung für eine stetige Verbesserung von Prozessen und Produkten. Dazu gehören u.a. die Implementierung neuer Lieferanten, die Lieferanten-bewertung, die Optimierung der Lieferantenbeziehung und -leistung. Daneben ist der Einkauf vom Auslösen des Bestellprozesses bis zur Einbuchung der qualitativ einwandfreien Lieferung über den gesamten Prozess hin verantwortlich und muss bei Problemen korrigierend eingreifen.

Eine sehr gute Kenntnis und Identifikation mit der zu beschaffenden Komponente oder der einzukaufenden Leistung, analytisches Denkvermögen und ein betriebswirtschaftliches Gesamtverständnis sind wichtige Kompetenzen. Außerdem charakterisieren Proaktivität, Kreativität und eine konstruktive Bissigkeit den idealen Einkäufer.

 

Logistics

Der Bereich Logistik ist zuständig für die termingerechte Auslieferung der benötigten Produkte an alle Points of Sale weltweit. Die Aufgaben umfassen Bedarfs- und Bestandsplanung, Order Fulfillment Management, Lagerhaltung, Versand und Retourenabwicklung.

Die logistischen Tätigkeitsfelder sind sehr heterogen, die Spannweite reicht von operativen Tätigkeiten über administrativ-planerische Berufe bis hin zu Management-positionen. Im Supply Chain Management werden hohe analytische Fähigkeiten vorausgesetzt sowie ein großes Maß an Flexibilität, Organisationstalent und Projektmanagement-Erfahrung. In den administrativen Bereichen wie Order Management und Export arbeiten Industrie- sowie Speditionskaufleute.

Aufgrund der weltweiten Aktivitäten sind sehr gute Englisch- und Zollkenntnisse gefragt. Ausgeprägte soziale Kompetenz und Kundenorientierung sind essentiell im direkten Kontakt mit den Sales-Organisationen weltweit. Hoch automatisierte Lagerabläufe erfordern zudem den geübten Umgang mit EDV für Tätigkeiten im Warenein- und -ausgang, bei der Kommissionierung und Verpackung.