Handwerkskunst

Schreibgeräte

Schreibgeräte

Eine Symphonie der Leidenschaft

Die Baritonstimme eines Korpus, der aus Edelharz oder gar Rotgold gefertigt wurde, verschmilzt harmonisch mit dem Sopranklang eines vergoldeten Clips. Ebenso wie die Komponisten, die ihre Geschichten in perfekt aufeinander abgestimmten Tönen erzählen, wählen auch die Kunsthandwerker mit höchster Sorgfalt ihre Materialien aus, um exquisite Schreibgeräte zu schaffen. Herzstück und Seele dieser Meisterwerke ist die Feder – sie gibt den Ton an.

Die aus 18 K Gold gefertigten, einziehbaren und so eindrucksvoll wie einzelne Noten gestalteten Montblanc Federn sind gewalzt und geprägt, wie ihre Grundform mit dem Herzloch beweist, aus der die Musik in Tintenform fließt. Die Federn verfügen über eine Prägung und Gravur des berühmten Montblanc Emblems und der Ziffer 4810, der Höhe des Mont Blancs, die symbolisch für den anhaltenden Aufstieg des Unternehmens steht, dessen Geschichte vor über 100 Jahren begann.

Ein Komponist spitzt die Ohren

100 Arbeitsschritte sind erforderlich, um die perfekte Feder für jedes einzelne Schreibgerät herzustellen. Dafür benötigen die Kunsthandwerker absolute Ruhe, viel Geduld und Kompetenz. Sobald der Kunsthandwerker der Feder ihre Form verliehen hat, der offenen Ader für die Tinte, lauscht er seiner Kreation beim Verwenden, um eventuelle Makel zu aufzudecken.

Wenn die Feder in der absoluten Stille ihre Geschichte auf das Papier flüstert, spitzt der Komponist die Ohren, um jede auch noch so kleine Dissonanz zu hören. Sobald der Grundton seine absolute Reinheit erreicht hat und bereit für sein Debüt ist, werden alle Einzelteile des Schreibgerätes zusammengesetzt, die Noten zusammengefügt, und die erste fließende Tinte lässt die Ouvertüre erklingen – das Schreibgerät ist zum Leben erwacht.

Das Artisan-Studio Hamburg

Die von Generation zu Generation weitergegebenen traditionellen Kunsthandwerke und makellosen Herstellungsverfahren werden im Artisan-Studio am Hauptsitz von Montblanc in Hamburg weitergeführt. Inmitten dieses Ateliers, in dem perfekt aufeinander abgestimmte Maschinen für einen einheitlichen Klang sorgen, befindet sich ein Reich der Stille, in dem die Komponisten von Montblanc in aller Ruhe die Herzen der Produkte betrachten können, die sie herstellen.


Die Uhrmacherei

Die Uhrmacherei

Die Uhrmacherei

Die Zeitmesser von Montblanc halten nicht nur die kostbaren Momente fest, die Ihr Leben auszeichnen, sondern erscheinen wie lebendige Wesen. Die individuellen Bauteile der Zeitmesser – ihre Zahnräder, die Feder, das Zifferblatt, das Uhrwerk – sind ebenso stolze wie strapazierfähige Organe, die sich unter der Haut entfalten, einem Gehäuse aus Edelstahl oder Saphirglas.

Jedes einzelne Bauteil einer Montblanc Uhr funktioniert einwandfrei und in perfekter Harmonie mit den anderen Einzelteilen, auch lange nachdem der Uhrmacher seine Arbeit an ihnen beendet hat. Ihre Seele zeugt von der Verbindung, die den Körper am Leben erhält, während sie auf den Moment wartet, um Sie durch Ihr Leben zu begleiten.

Kunstschaffende

Mit seiner Lupe im Auge setzt der qualifizierte Uhrmacher von Montblanc mit erfahrender Hand und großer Sorgfalt die Einzelteile der Uhren zusammen. Seinem geübten Auge entziehen sich keine noch so kleinen Makel oder Fehler. Beim Abschrägen hält er seine Geschichte in den Kanten fest, und die Flamme haucht jeder kleinen Schraube seine Seele ein.

Die Seele des Uhrmachers wird in den neuen und perfekten Körper verpflanzt. Für diese Prozedur sind 300 Arbeitsstunden erforderlich – bis das Wunder geschieht. Die Unruh des mechanisches Uhrwerks wird eingesetzt und beginnt hin- und herzuschwingen. Ein neues Leben wurde geschaffen, ein lebendiges Kunstwerk, ganz makellos und rein.

Le Locle

Le Locle – Die Wiege der Schweizer Tradition

Die Montblanc Uhren werden 1000 Meter über dem Meeresspiegel in den Bergen des Schweizer Jura hergestellt, weit entfernt von der lärmenden Hektik der Großstadt. Auch wenn diese Gegend die Wiege der Zeitmessung ist, scheint die Zeit hier stillzustehen. Darüber hinaus ist Le Locle nicht nur die Heimat der traditionellen Schweizer Uhrmacherkunst, sondern auch seit Jahrhunderten das Zuhause der besten Uhrmacher der Welt.

Und auch Montblanc S. A. ist hier zuhause. Alle Uhren der Marke entstehen in einer zauberhaften Jugendstilvilla, die im Jahr 1906 errichtet wurde – dem Gründungsjahr der Firma Montblanc.


Liebe zum Leder

Liebe zum Leder

Das perfekte Material

Eine seltene Kombination von meisterlichem Kunsthandwerk und Leidenschaft für die Herstellung von außergewöhnlichen Produkten verwandelt sorgfältig ausgesuchtes Leder in raffinierte Montblanc Kreationen. Jedes Lederstück, das in die Manufaktur geliefert wird, erzählt seine ganz eigene Geschichte. Gleichzeitig wird nicht jedem Lederstück die Ehre zuteil, sich in eine Montblanc Kreation zu verwandeln.

Das Rohmaterial, das vom Leben zeugt, das die Tiere einst führten, erzählt Geschichten in Form von Narben, die vielleicht durch Kämpfe entstanden, oder durch knittrige Linien, die einem erfüllten Leben im Freien zeugen, auf grünen Wiesen unter blauem Himmel.

Ob Kalbs-, Hirsch-, Lamm- oder süddeutsches Rindsleder – nur die feinsten, ausdrucksstärksten und makellosesten Exemplare ausgesucht, um Teil der Geschichte von Montblanc zu werden.

Sensible Formgebung

Bei der endgültigen Auswahl der perfekten Leder für die Montblanc Produkte verlassen sich die Kunsthandwerker auf ihr wichtigstes Sinnesorgan – ihre Hände. In jahrelanger Erfahrung haben sie gelernt, das Leder nach Makeln abzutasten, ähnlich einem Blinden, der die Blindenschrift liest. Ihre Hände suchen nach kleinsten Unreinheiten im Material – winzige Risse oder kaum erkennbare Beschädigungen und Unebenheiten.

Wenn der Kunsthandwerker die Gewissheit erlangt hat, dass das gewählte Lederstück makellos ist, lässt er seine Erinnerungen in die von dem Tier hinterlassenen Spuren einfließen. Bei Formen und Behämmern des Materials fließt ein Teil seiner Seele durch seine Fingerspitzen, um mit der des Tieres zu verschmelzen. Er schenkt einem beseelten Produkt eine neue Form, eine geformte Denkschrift an die Leben, die zu seiner Schaffung beigetragen haben – es ist die Geschichte einer lebendigen Kunst.

Wo die Kreationen Gestalt annehmen

Das Montblanc Lederkompetenzzentrum befindet sich im Herzen des italienischen Lederhandels – in Florenz. Dort verschmelzen die vielen Geschichten der Tiere mit den Seelen der Meisterhandwerker, um die exklusiv von Montblanc gefertigten, entworfenen und stilvoll umgesetzten Lederkollektionen entstehen zu lassen.

Where Creation Takes Shape