Demetrio Cabiddu

Seit seiner Kindheit träumte Dametrio Cabiddu davon, Uhrwerke herzustellen, die unvergleichliche Techniken und höchste Handwerkskunst vereinen. Im Alter von nur 15 Jahren verließ er seine Familie, um sich ins Vallée de Joux zu begeben. Dort fand er die idealen Voraussetzungen für seine spätere Karriere in der Uhrmacherkunst.

Welcher Uhrmacher kann sich rühmen, an der Entwicklung des legendären Kalibers 27 CHRO C12 beteiligt gewesen zu sein, das zuverlässig im Innern jener Armbanduhren schlug, die Neil Armstrong und Buzz Aldrin während der Mondlandung im Jahr 1969 trugen? Cabiddu kann – und er scheut sich nicht, diese herausragenden Fähigkeiten immer wieder unter Beweis zu stellen. Seinen aktuellen Posten als technischer Direktor der Montblanc Manufaktur in Villeret beschreibt er als „wahr gewordenen Traum“ und als gewaltige persönliche Herausforderung. „Man hat immer das Gefühl, nicht genug zu wissen“, sagt er voller Bescheidenheit.