Alle Details

Als Arturo Toscanini 1957 fast 90-jährig in New York starb, hatte er die Welt der klassischen Musik revolutioniert und aufstrebenden jungen Musikern den Weg geebnet. Ein Weg, den Montblanc mit dem Donation Pen „Arturo Toscanini“ weiterführen will. Seine vielfältige Genialität spiegelt sich im Design dieser exklusiven Schreibgeräte wieder. Das tiefschwarze Edelharz und die platinierten Beschläge mit klaren Linien und aufeinander abgestimmten Proportionen zollen dem Perfektionismus Toscaninis Respekt.

An seine frühe Karriere als herausragender Cellist erinnert der zu Saiten und Saitenhalter eines Violoncellos geformte Clip, bereichert durch die eingeprägte Signatur des Maestros auf dem Kappenring. Beim Füllfederhalter ziert zudem eine feine Gravur die handgefertigte, rhodinierte 18 K Goldfeder. 

Die musikalische Karriere des 1867 geborenen Arturo Toscanini umspannte sieben Jahrzehnte. Ein Leben für die Musik. Sein Repertoire umfasst 480 Werke für den Konzertsaal und rund hundert Opern. Den ersten Triumph feierte Toscanini 1886 auf einer Südamerikatournee, als er vor einer Aida-Aufführung den gerade entlassenen Dirigenten ersetzen musste. Auf dem Pult fand er lediglich einen Klavierauszug vor. Toscanini griff zum Taktstock und dirigierte aus dem Gedächtnis – es war der Auftakt einer unvergleichlichen Karriere.

Seine hohen musikalischen Ansprüche öffneten ihm die Türen zu den führenden Opernhäusern der Welt. 1937, im Zenith seines Ruhmes, wandte sich Toscanini als Chefdirigent eines eigens für ihn gegründeten Orchesters in New York den neuen Medien des Rundfunks und der Schallplatte zu und fesselte damit wöchentlich Millionen von Menschen an ihre Radiogeräte.

Limitierte Edition

Einführung: 2007
Limitiert auf: Erhältlich als Füllfederhalter und Kugelschreiber

Merkmale:
• Handgefertigte rhodinierte 18 K Goldfeder
• Tiefschwarzes Edelharz
• Platinierte Beschläge
• Geformter Clip in Form der Saiten und Saitenhalter eines Violoncellos
• Kappenring mit eingravierter original Signatur Arturo Toscanini´s

Details

Als Arturo Toscanini 1957 fast 90-jährig in New York starb, hatte er die Welt der klassischen Musik revolutioniert und aufstrebenden jungen Musikern den Weg geebnet. Ein Weg, den Montblanc mit dem Donation Pen „Arturo Toscanini“ weiterführen will. Seine vielfältige Genialität spiegelt sich im Design dieser exklusiven Schreibgeräte wieder. Das tiefschwarze Edelharz und die platinierten Beschläge mit klaren Linien und aufeinander abgestimmten Proportionen zollen dem Perfektionismus Toscaninis Respekt.

An seine frühe Karriere als herausragender Cellist erinnert der zu Saiten und Saitenhalter eines Violoncellos geformte Clip, bereichert durch die eingeprägte Signatur des Maestros auf dem Kappenring. Beim Füllfederhalter ziert zudem eine feine Gravur die handgefertigte, rhodinierte 18 K Goldfeder. 

Die musikalische Karriere des 1867 geborenen Arturo Toscanini umspannte sieben Jahrzehnte. Ein Leben für die Musik. Sein Repertoire umfasst 480 Werke für den Konzertsaal und rund hundert Opern. Den ersten Triumph feierte Toscanini 1886 auf einer Südamerikatournee, als er vor einer Aida-Aufführung den gerade entlassenen Dirigenten ersetzen musste. Auf dem Pult fand er lediglich einen Klavierauszug vor. Toscanini griff zum Taktstock und dirigierte aus dem Gedächtnis – es war der Auftakt einer unvergleichlichen Karriere.

Seine hohen musikalischen Ansprüche öffneten ihm die Türen zu den führenden Opernhäusern der Welt. 1937, im Zenith seines Ruhmes, wandte sich Toscanini als Chefdirigent eines eigens für ihn gegründeten Orchesters in New York den neuen Medien des Rundfunks und der Schallplatte zu und fesselte damit wöchentlich Millionen von Menschen an ihre Radiogeräte.

Alle Details
Arturo Toscanini

Teilen

andere Varianten