Alle Details

Das Design dieser außergewöhnlichen Special Edition würdigt Sir Georg Solti sowohl als Pianist als auch als Dirigent. Das tiefschwarze Edelharz mit den platinierten Beschlägen ist eine Hommage an den Pianisten: der Clip symbolisiert die Tastatur eines Klaviers, während die Kappenringe die Klaviersaiten nachbilden.

Die Signatur des Künstlers auf dem Korpus würdigt den Dirigenten Sir Georg Solti. Die leuchtendrote Farbe erinnert an seine handschriftlichen Anmerkungen auf den Partituren. Die feine Gravur der rhodinierten, 18-karätigen Goldfeder macht dieses Meisterstück perfekt. 

Sir Georg Solti gilt als einer der größten Operndirigenten des 20. Jahrhunderts. Sein Verdienst für Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen" gilt heute noch als ein Höhepunkt der Aufführungsgeschichte. Im Jahre 1912 unter dem Namen György Solti in Budapest geboren, begann der Künstler seine Musik-Karriere als Pianist und trat zum ersten Mal im Alter von zwölf Jahren auf. Sein Debüt als Operndirigent hatte er im Jahre 1938.

Im Jahre 1961 begann seine Zeit im Opernhaus Covent Garden in London und im Jahre 1972 wurde er britischer Staatsbürger und von der Queen zum Ritter geschlagen.

Limitierte Edition

Einführung: 2005
Limitierung: Erhältlich als Füllfederhalter und Kugelschreiber

Merkmale:
• Schwarzes Edelharz
• Platinierte Leiste
• Clip in Form einer Klaviatur
• Kappenringe in Form von Klaviersaiten
• 18-karätige Goldfeder

Details

Das Design dieser außergewöhnlichen Special Edition würdigt Sir Georg Solti sowohl als Pianist als auch als Dirigent. Das tiefschwarze Edelharz mit den platinierten Beschlägen ist eine Hommage an den Pianisten: der Clip symbolisiert die Tastatur eines Klaviers, während die Kappenringe die Klaviersaiten nachbilden.

Die Signatur des Künstlers auf dem Korpus würdigt den Dirigenten Sir Georg Solti. Die leuchtendrote Farbe erinnert an seine handschriftlichen Anmerkungen auf den Partituren. Die feine Gravur der rhodinierten, 18-karätigen Goldfeder macht dieses Meisterstück perfekt. 

Sir Georg Solti gilt als einer der größten Operndirigenten des 20. Jahrhunderts. Sein Verdienst für Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen" gilt heute noch als ein Höhepunkt der Aufführungsgeschichte. Im Jahre 1912 unter dem Namen György Solti in Budapest geboren, begann der Künstler seine Musik-Karriere als Pianist und trat zum ersten Mal im Alter von zwölf Jahren auf. Sein Debüt als Operndirigent hatte er im Jahre 1938.

Im Jahre 1961 begann seine Zeit im Opernhaus Covent Garden in London und im Jahre 1972 wurde er britischer Staatsbürger und von der Queen zum Ritter geschlagen.

Alle Details
Sir George Solti

Teilen

andere Varianten