Alle Details

Andy Warhol

Indem er Alltägliches in Außergewöhnliches verwandelte, revolutionierte Andy Warhol die Kunstwelt. Mit seinen plakativen Bildern durchbrach er die Grenzen zwischen Kunst und Kommerz. Traditionelle Vorstellungen von einem Kunstwerk und seinem Herstellungsprozess lehnte der 1928 in Pittsburgh, Pennsylvania, als Sohn osteuropäischer Einwanderer geborene Warhol ab und relativierte damit alle bisher geltenden Kriterien, wie Kunst zu definieren sei. Seine trivialen Motive, deren provokante Gestaltung ihre Belanglosigkeit beinahe vergessen lassen, sind Kunstsammlern wie Laien auf der ganzen Welt wohlbekannt und werden zu Höchstpreisen auf Auktionen gehandelt. Andy Warhol gelang etwas, das nur wenige Künstler erreicht haben: Schon zu Lebzeiten war er eine Legende, eine zeitgenössische Kulturikone, die uns bis heute inspiriert.

Andy Warhol Limited Edition 1928

Die Inspirationsquelle für das Design der Limited Editon 1928 sind Warhols markante Siebdrucke „Flowers, 1964“. In der für sein Werk typischen 2x2-Gruppierung zieren vier farbintensive Blumenmotive die Kappe. An die von Warhol meisterlich perfektionierte Technik des Siebdrucks erinnert der Clip in Form eines Rakels. Als Referenz an die durch sein Oeuvre angestoßene Diskussion über die Kommerzialisierung von Kunst trägt der Konus das hierfür von Warhol verwendete Symbol: seinen Barcode. In die handgefertigte 750 Goldfeder ist zudem ein Dollarzeichen aus seiner 1981er-Dollar-Serie graviert. Zu Ehren der legendären „Silver Factory“ ist Silbergrau die vorherrschende Farbe dieser Edition, die auf je 1.928 Füllfederhalter und Rollerballs limitiert ist - als eine Hommage an Andy Warhols Geburtsjahr.

 

Als einer der führenden amerikanischen Künstler des 20. Jahrhunderts forderte Andy Warhol die Welt heraus, ihre Sichtweise auf die Kunst radikal zu verändern. Die durch sein Testament ins Leben gerufene Andy Warhol Foundation for the Visual Arts hat sich als einer der maßgeblichen Förderer zeitgenössischer Kunst in den USA etabliert. Seit ihrer Gründung 1987 unterstützte sie mit fast 250.000.000 USD die Erschaffung, Präsentation und Dokumentation zeitgenössischer bildender Kunst – darunter insbesondere Arbeiten experimenteller, missachteter und provokativer Art. Das konstante Engagement der „Andy Warhol Foundation“, das kreative Erbe ihres Gründers zu bewahren und weiterzuführen, sorgt dafür, dass Warhols innovatives, freigeistiges Denken auch zukünftige Generationen nachhaltig beeinflussen wird. Erlöse, die die Foundation aus Lizenzprojekten wie dieses erhält, tragen dazu bei, weitere Förderstipendien vergeben zu können. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.warholfoundation.org.

Andy Warhol, Andy Warhol artwork and quotes ©/®/TM The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc.
Campbell Trademarks used with permission of Campbell Soup Company

Details

Andy Warhol

Indem er Alltägliches in Außergewöhnliches verwandelte, revolutionierte Andy Warhol die Kunstwelt. Mit seinen plakativen Bildern durchbrach er die Grenzen zwischen Kunst und Kommerz. Traditionelle Vorstellungen von einem Kunstwerk und seinem Herstellungsprozess lehnte der 1928 in Pittsburgh, Pennsylvania, als Sohn osteuropäischer Einwanderer geborene Warhol ab und relativierte damit alle bisher geltenden Kriterien, wie Kunst zu definieren sei. Seine trivialen Motive, deren provokante Gestaltung ihre Belanglosigkeit beinahe vergessen lassen, sind Kunstsammlern wie Laien auf der ganzen Welt wohlbekannt und werden zu Höchstpreisen auf Auktionen gehandelt. Andy Warhol gelang etwas, das nur wenige Künstler erreicht haben: Schon zu Lebzeiten war er eine Legende, eine zeitgenössische Kulturikone, die uns bis heute inspiriert.

Andy Warhol Limited Edition 1928

Die Inspirationsquelle für das Design der Limited Editon 1928 sind Warhols markante Siebdrucke „Flowers, 1964“. In der für sein Werk typischen 2x2-Gruppierung zieren vier farbintensive Blumenmotive die Kappe. An die von Warhol meisterlich perfektionierte Technik des Siebdrucks erinnert der Clip in Form eines Rakels. Als Referenz an die durch sein Oeuvre angestoßene Diskussion über die Kommerzialisierung von Kunst trägt der Konus das hierfür von Warhol verwendete Symbol: seinen Barcode. In die handgefertigte 750 Goldfeder ist zudem ein Dollarzeichen aus seiner 1981er-Dollar-Serie graviert. Zu Ehren der legendären „Silver Factory“ ist Silbergrau die vorherrschende Farbe dieser Edition, die auf je 1.928 Füllfederhalter und Rollerballs limitiert ist - als eine Hommage an Andy Warhols Geburtsjahr.

 

Als einer der führenden amerikanischen Künstler des 20. Jahrhunderts forderte Andy Warhol die Welt heraus, ihre Sichtweise auf die Kunst radikal zu verändern. Die durch sein Testament ins Leben gerufene Andy Warhol Foundation for the Visual Arts hat sich als einer der maßgeblichen Förderer zeitgenössischer Kunst in den USA etabliert. Seit ihrer Gründung 1987 unterstützte sie mit fast 250.000.000 USD die Erschaffung, Präsentation und Dokumentation zeitgenössischer bildender Kunst – darunter insbesondere Arbeiten experimenteller, missachteter und provokativer Art. Das konstante Engagement der „Andy Warhol Foundation“, das kreative Erbe ihres Gründers zu bewahren und weiterzuführen, sorgt dafür, dass Warhols innovatives, freigeistiges Denken auch zukünftige Generationen nachhaltig beeinflussen wird. Erlöse, die die Foundation aus Lizenzprojekten wie dieses erhält, tragen dazu bei, weitere Förderstipendien vergeben zu können. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.warholfoundation.org.

Andy Warhol, Andy Warhol artwork and quotes ©/®/TM The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc.
Campbell Trademarks used with permission of Campbell Soup Company

Andy Warhol Limited Edition 1928

Teilen

Andere Varianten