Alle Details

Das Design von Kappenkopf und Konus der Limited Edition Ludovico Sforza 4810 und 888 wird durch die markante Architektur des Castello Sforzesco geprägt. Ornamente des von Leonardo erschaffenen Deckenfreskos aus dem „Sala delle Asse“ des Mailänder Schlosses zieren den glänzenden schwarzen Lack der 4810er Edition. Leonardos Muster schmückt auch die Limited Edition 888 aus blauem transluzenten Lack. Mit seiner Prägung erinnert der Kappenring an den „Testone“, eine zu Ehren Ludovico Sforzas aufgelegte Silbermünze der italienischen Renaissance. Intarsien aus 925 Sterlingsilber (4810) und Beschläge aus 750 Massivgold (888) vollenden diese faszinierende Limited Edition zu Ehren Ludovico Sforzas. Das Wappen Sforzas inspirierte die Gravuren auf den 750 Massivgoldfedern beider Editionen.

Ludovico Sforza wurde 1452 als vierter Sohn des Mailänder Herzogs Francesco Sforza geboren. Nach seiner Krönung zum Herzog von Mailand im Jahre 1494 förderte Ludovico die humanistische Bildung an der Mailänder Universität und baute die Renaissance-Festung Castello Sforzesco aus. In seinen Herrschaftsjahren unterstützte Sforza zahlreiche bedeutende Künstler durch Engagements am Mailänder Hof, unter ihnen den Architekten Donato Bramante und das größte Genie seiner Zeit: Leonardo da Vinci. Das Universalgenie arbeitete anderthalb Dekaden für den Mailänder Herzog und erschuf im Auftrage des Patrons Ludovico Sforza das „Abendmahl“ in der Konventskirche Santa Maria delle Grazie und die „Dame mit dem Hermelin“ – zwei der berühmtesten Gemälde da Vincis.

Limitierte Edition 4810

Einführung: 2013
Limitierung: 4.810 Füllfederhalter

Eigenschaften:
• Kappe und Behälter aus 925 Sterlingsilber und schwarzem Lack
• Rhodinierte 750 Massivgoldfeder
• Intarsien aus 925 Sterlingsilber

Limitierte Edition 888

Einführung: 2013
Limitierung: 888 Füllfederhalter

Eigenschaften:
• Kappe und Behälter aus transluzentem blauen Lack
• Beschläge aus 750 Massivgold
• 750 Massivgoldfeder
• Montblanc Emblem in Perlmutt

Details

Das Design von Kappenkopf und Konus der Limited Edition Ludovico Sforza 4810 und 888 wird durch die markante Architektur des Castello Sforzesco geprägt. Ornamente des von Leonardo erschaffenen Deckenfreskos aus dem „Sala delle Asse“ des Mailänder Schlosses zieren den glänzenden schwarzen Lack der 4810er Edition. Leonardos Muster schmückt auch die Limited Edition 888 aus blauem transluzenten Lack. Mit seiner Prägung erinnert der Kappenring an den „Testone“, eine zu Ehren Ludovico Sforzas aufgelegte Silbermünze der italienischen Renaissance. Intarsien aus 925 Sterlingsilber (4810) und Beschläge aus 750 Massivgold (888) vollenden diese faszinierende Limited Edition zu Ehren Ludovico Sforzas. Das Wappen Sforzas inspirierte die Gravuren auf den 750 Massivgoldfedern beider Editionen.

Ludovico Sforza wurde 1452 als vierter Sohn des Mailänder Herzogs Francesco Sforza geboren. Nach seiner Krönung zum Herzog von Mailand im Jahre 1494 förderte Ludovico die humanistische Bildung an der Mailänder Universität und baute die Renaissance-Festung Castello Sforzesco aus. In seinen Herrschaftsjahren unterstützte Sforza zahlreiche bedeutende Künstler durch Engagements am Mailänder Hof, unter ihnen den Architekten Donato Bramante und das größte Genie seiner Zeit: Leonardo da Vinci. Das Universalgenie arbeitete anderthalb Dekaden für den Mailänder Herzog und erschuf im Auftrage des Patrons Ludovico Sforza das „Abendmahl“ in der Konventskirche Santa Maria delle Grazie und die „Dame mit dem Hermelin“ – zwei der berühmtesten Gemälde da Vincis.

Alle Details
Ludovico Sforza ­‐ Duke of Milan

Teilen

andere Varianten