Bohème Event

In einem Zaubergarten im Herzen des Jardin des Tuileries kommt es zur Enthüllung einer Kollektion von feinen Uhren, Schmuck und Schreibgeräten für die Bohème-Lady von heute.

Am 9. Juli 2015 verwandelte Montblanc die Orangerie im Herzen des berühmten Pariser Schlossgartens Jardin des Tuileries in einen hinreißenden und magischen „Bohème Moon Garden“. Zahlreiche VIP-Gäste, darunter die Montblanc-Markenbotschafterinnen Charlotte Casiraghi und Gwei Lun Mei, nahmen an einer unvergesslichen Reise teil, bei der es galt, die elegant-femininen Stücke der Bohème Collection zu entdecken.

Illustre Gäste wie Virginie Ledoyen, Melanie Thierry, Pierre Niney, Alice Taglioni und Clotilde Coureau waren beim Betreten des prestigeträchtigen Ortes inmitten des berühmten Pariser Gartens angetan vom Shabby Chic und der mühelos coolen Atmosphäre, die dem einzigartigen Stilbewusstsein und dem unbändigen Geist der Bohème-Lady von heute vollkommen entspricht. Bei einer alle Sinne berührenden Ausstellung im „Bohème Moon Garden“ wurden die Geheimnisse der Mondphasen offenbart, von denen die Kollektion inspiriert ist. Die einzelnen Stücke waren eingebettet in faszinierende geometrische Installationen, die gemeinsam eine imaginäre Mondlandschaft bildeten.

Unter einer aus grauen, silbernen und verspiegelten Facetten bestehenden Kuppel entdeckten die Gäste die neue „Day & Night“-Uhr, deren Verzierungen und Oberflächenstrukturen an die Optik der Kuppel angelehnt sind. Dazu gehören das markante, silber-weiße Guilloché-Ziffernblatt der Uhr und eine mit funkelnden Diamanten besetze Lünette. Ihren Namen hat die Uhr aufgrund ihrer romantisch anmutenden kleinen Komplikation erhalten, die der Trägerin genau anzeigt, in welchem Tages- oder Nachtabschnitt sie sich gerade befindet. Unter einer zweiten, mit vielen farbenfrohen Facetten gesäumten Mond-Kuppel wurden die „Moongarden“-Uhren enthüllt, samt einer neuen, exklusiven und firmenintern entwickelten Komplikation, die anstelle des traditionellen Monatsnamens den Namen des Vollmondes eines jeden Monats anzeigt. An einem zentral platzierten Handwerkstisch wurde auf interaktive Weise die Expertise von Montblanc in der Uhrenherstellung demonstriert. Weitere Stationen innerhalb des Gartens ermöglichten den Gästen einen exklusiven Einblick in das Savoir-faire der Schmuck- und Uhrenherstellung, das die neue Kollektion so besonders macht, inklusive einer Live-Demonstration von Kunsthandwerkern, die zeigten, wie sie das Ziffernblatt bemalen, die Lünette mit Diamanten besetzen und den edlen Schmuck zusammenfügen. Montblanc bereitete dann einen Cocktail-Empfang im Einklang mit dem Zauber des Mondes: Ein Astrologe deutete den Mond und der Kalligraph Nicolas Ourchenir erschuf individuell auf die Besucher abgestimmte Monde.

 

 

Inspiriert von der Schönheit des Mondes wurden die Schmuckstücke der Bohème Moongarden Collection, die auf elegante Weise Rhodium-überzogenes Silber und schillernde Akoya-Perlen miteinander vereinen, in verschiedenen Bereichen rund um die Kuppel ausgestellt – so ergab sich ein Spiegelbild des warm leuchtenden Sommermondes. Nach dem Cocktailempfang und der Ausstellung betraten die Gäste einen prachtvollen Speisebereich, wo sie bei Mondlicht ein edles 4-Phasen-Bohème-Dinner erwartete.

Vier große Tische auf der Wiese des Gartens wurden von Hunderten Lichtern, Kronleuchtern und Kerzen erhellt. Jeder Tisch war thematisch auf eine der vier Mondphasen abgestimmt, samt kunstvoller Blumenarrangements, die die Essenz der durch den Vollmond beeinflussten vier Mondphasen einfingen. Und am Himmel leuchteten die Sterne und der Mond. Jérôme Lambert, CEO von Montblanc, gab einen ersten exklusiven Ausblick auf die neue Bohème-Kampagne mit Markenbotschafterin Charlotte Casiraghi. Als sich der Abend dem Ende zuneigte, genossen die Gäste unter dem Sternenhimmel einen nächtlichen Spaziergang durch den ansonsten menschenleeren Tuileriengarten.