Schon gewusst …? 10 Fakten über uns!

Schon gewusst …? 10 Fakten über uns!

Montblanc ist französisch, oder?

 

 

Daran könnte man durchaus denken, weil das Mont Blanc-Massiv, von dem unser Emblem inspiriert ist, zumindest zur Hälfte zu Frankreich gehört. Unser Unternehmen wurde jedoch 1906 in Hamburg gegründet, wo es noch heute beheimatet ist. Der Hamburger Bankier Alfred Nehemias und der Berliner Ingenieur August Eberstein erkannten die Zeichen der Zeit und beschlossen, Sicherheitsfüllfederhalter herzustellen – ein erster Grundstein war gelegt.

Stellt Montblanc nur Schreibgeräte her?

 

 

Schreibgeräte wie unser „Meisterstück“ haben uns zum Weltmarktführer gemacht. Doch wir sind schon einige Schritte weiter. Die edlen Lederwaren aus unserer Manufaktur im italienischen Florenz zum Beispiel sind zu einer immer weiter wachsenden Produktkategorie geworden. Auch unsere Uhren aus den Manufakturen Le Locle und Villeret im Schweizer Jura stehen für die gleiche, höchste Handwerkskunst. Und Herren-Accessories, Damenschmuck, Parfum oder Brillen geben ihren Trägern ebenso eine persönliche Note wie ein Füllfederhalter aus einer unserer Sondereditionen.

 

 

 

 

Ist das Unternehmen nicht etwas ... veraltet?

 

 

Wir sehen das eher andersherum: In den letzten über 100 Jahren haben wir Werte entwickelt, die nie altern, weil sie zeitlos sind. So entwickeln wir uns mit ihnen ständig weiter. Zum Beispiel mit hochwertigen Smart Watches und unserem E-Commerce. Dass die Köpfe hinter Montblanc alles andere als von gestern sind, merkt man gleich, wenn man unsere Mitarbeiter persönlich kennenlernt.

Trägt bei Montblanc jeder Anzug und Bluse?

 

 

Jeder, der sich darin wohlfühlt. Denn das ist der einzige Dresscode bei uns: Trag, was du magst. Einzige Ausnahme: unsere Mitarbeiter in der Fertigung, denn Sicherheit geht dort natürlich vor. Ansonsten sind wir davon überzeugt, dass jeder selbst am besten weiß, welches Outfit in welcher Situation angemessen ist. Schließlich wünschen wir uns von jedem, dass er eigenverantwortlich handelt – auch vor dem Kleiderschrank.

Ist so ein altes Unternehmen nicht unbeweglich?

 

 

Als Teil der Luxusgruppe Richemont ist ein gewisser Rahmen für Prozesse und Entscheidungen natürlich vorgegeben. Alles andere wäre auch ineffizient. In diesem Rahmen aber ist jede Menge Platz für Eigenständigkeit und Verantwortung. Genau das wünschen wir uns auch: flexible Lösungen, agiles Arbeiten in eng vernetzten und aufeinander abgestimmten Teams sowie einen regen Austausch und Informationsfluss untereinander. Nur so bewegen wir uns in die richtige Richtung: vorwärts.

Ohne perfektes Englisch geht es nicht, oder?

 

 

In einer globalen Welt schadet gutes Englisch nie. Es ist aber keine Voraussetzung für einen Einstieg bei Montblanc. Mit Mitarbeitern aus 30 Nationen allein am Headquarter in Hamburg sowie 11 Sprachen, die im ganzen Unternehmen gesprochen werden, findet sich immer ein Weg, sich zu verständigen. Andererseits gibt es in einem globalen Unternehmen natürlich Abteilungen, in denen gutes Englisch unerlässlich ist. Zum Glück kann man bei Bedarf sein Sprachtalent in einem unserer Sprachkurse weiter ausbauen.

Work-Life-Balance ist bei so einem Weltunternehmen Fehlanzeige?

 

 

Ganz im Gegenteil. Zufriedenheit auch neben der offiziellen Arbeitszeit ist uns sogar sehr wichtig. Wie sollen wir inspirieren, kreativ sein, präzise arbeiten und andere begeistern, wenn wir selbst nicht mit voller Begeisterung bei der Sache sind? Dafür schaffen wir die passenden Voraussetzungen: von der Vertragsgestaltung über das tägliche Zeitmanagement bis zur gelebten Unternehmenskultur.

So viele Mitarbeiter – ist das nicht anonym und unpersönlich?

 

 

Wenn etwas bei uns immer wieder Bestnoten bekommt, dann sind es die Kollegen. Jeder hilft dem anderen, wo er kann und stärkt ihm den Rücken – das gilt insbesondere in den einzelnen Teams. Wenn Sie nicht die meisten Tage gerne zur Arbeit gingen, hätte wir auch etwas falsch gemacht.

 

Werden da nicht nur Handwerker gebraucht?

 

 

 

Als Unternehmen mit großer Handwerkstradition sind gute Handwerker für unseren Erfolg unerlässlich. Genauso wie Entwickler, Qualitätsmanager, Servicemitarbeiter, Einkäufer, Buchhalter, Logistiker, Designer, Verkäufer, Personaler, Marketingexperten und, und, und. Weil Perfektion in jedem Detail ohne das große Ganze drum herum nicht gelingen kann.

Schreiben alle Mitarbeiter mit einem Montblanc Füller?

 

 

Neben vielen weiteren Vergünstigungen, bieten wir unseren Mitarbeitern einen Rabatt von 50% auf alle Produkte in unserer Boutique. Außerdem binden wir Mitarbeiter bei Qualitätstests aktiv in die Bewertung unserer Schreibgeräte ein, sodass Sie das gesamte Produktportfolio kennenlernen können – ein Arbeitsplatz ohne Montblanc Schreibgerät ist hier selten anzutreffen.