November 2018 - 6 Minute read

Was steht auf Ihrem Wunschzettel,
Giotto Calendoli?

Wie sich der in Mailand lebende Designer Giotto Calendoli den Wunsch erfüllte, sein Motto „Handle with Freedom“ zum Ausdruck zu bringen

Der Freigeist:

Das künstlerische Vermächtnis Italiens basiert auf der Freiheit des künstlerischen Ausdrucks. Die Geburt der Renaissance, als der Barock die Gotik ablöste, ist wahrscheinlich das Ereignis mit der größten kreativen Sprengkraft in der Geschichte der Menschheit gewesen. In Mailand ist der Designer Giotto Calendoli mit diesem historischen Hintergrund ständig konfrontiert; nun plant er eine Reise in die Montblanc Pelletteria in Florenz. Seine Wohnung ist übersäht mit Skizzen und es gibt auch eine Fotowand mit Familienerinnerungsstücken. Sein Vermieter weiß nichts davon, doch Giotto hat den gesamten Eingangsbereich in ein vollflächiges Wandgemälde aus Zitaten, Skizzen, Erinnerungen und Figuren verwandelt. Ein persönliches Inspirationsfeld für sein Modelabel: „Handle with Freedom“. Er spricht über seine Arbeit als Designer und sagt, er habe immer gehofft, ein Produkt der Vergangenheit mit der Freiheit der Gegenwart behandeln zu können. Dank Montblanc ist er nun in der Lage, diese beiden Welten miteinander zu vereinen, wodurch für ihn ein Wunsch in Erfüllung geht.

„Für mich ist Freiheit ein Lebensstil“

- Giotto Calendoli, Designer

Giotto hält ein Foto seines Großvaters in der Hand; es transportiert auf einfache Weise ein Gefühl der Freiheit. Sein Großvater wirkt entspannt, glücklich und im Reinen mit sich selbst. Ihn umweht eine Aura der selbstbewussten Ambivalenz, als kenne er das Geheimnis des guten Lebens. Giotto erzählt, wie er auf den Namen seines Labels gekommen ist: „Handle with Freedom wurde vor sechs Jahren dank meiner Großmutter ins Leben gerufen ... Als ich ein Kind war, führte mich meine Großmutter immer in das Zimmer meines Großvaters und gab mir ein paar seiner Kleider oder Accessoires. Jedes Mal, wenn sie mir etwas Besonderes in die Hände drückte, sagte sie: Bitte vorsichtig behandeln. Daraus wurde dann: Bitte mit Freiheit behandeln – Handle with Freedom.“ Diesem Motto bleibt er privat und bei der Arbeit treu, und bei dieser Zusammenarbeit wird ebenfalls keine Ausnahme gemacht.

„Ich bin ein Mensch, der im Leben keine Stereotype verfolgt, ein freier Mensch mit eigenen Ideen und vor allem einer starken Persönlichkeit.“

- Giotto Calendoli, Designer

An Träume glauben:

Giotto reist mit dem Zug nach Florenz zur Montblanc Pelletteria. Er trägt ein altes Hemd seines Großvaters sowie Schlaghosen mit Nadelstreifen und sein Haar ist ordentlich zu einem Knoten zusammengebunden. Mitgenommen hat er seine wertvollen Familienfotos, denn er möchte den Mitarbeitern der Pelletteria seine Inspiration zeigen. Vor Ort nutzt Giotto seine Kreativität und prägt ein individuell gestaltetes Sfumato Kartenetui, das inspiriert ist von der Idee, dass man seine Träume leben sollte. „Ich bin immer ein Träumer gewesen, oder eher: Ich habe hart an der Verfolgung meiner Träume gearbeitet”, sagt er und berührt die Leder-Muster. „Ich liefere also den Beweis, dass Träume verwirklicht werden können, wenn man wirklich an sie glaubt.“

„TRÄUMER Ein Mensch, dessen Visionen und Ambitionen die Zukunft sähen”

- Giotto Calendoli, geprägt auf ein individuell gestaltetes Montblanc Sfumato Kartenetui

Das Vermächtnis eines Großvaters:

Gebeugt über den Schneidetisch der Montblanc Pelletteria erzählt Giotto mehr über sein Label. In Hinblick auf die Aufmerksamkeit für das Detail, die Verarbeitung und die Qualität der Produkte von Montblanc gibt es Parallelen zu den Ansprüchen, die er an sein eigenes Label stellt. Sein Großvater hat ihm Kleidung vermacht und Giotto nutzt diesen geschichtlichen Zusammenhang, um seine eigenen Zukunftswünsche zu beschreiben. „Ich habe seine Kleidung mit Freiheit behandelt und mich selbst zum Ausdruck gebracht. Wir leben noch immer an einem Ort, an dem die Menschen nicht ansatzweise frei sein können und die Freiheit des Ausdrucks nicht gewährleistet ist.“ Und er ergänzt mit ernster Stimme: „Ich wünsche mir wirklich, dass es sich hierbei eines Tages um eine weit zurückliegende Erinnerung handeln wird.“

„Wir leben noch immer an einem Ort, an dem die Menschen nicht ansatzweise frei sein können und die Freiheit des Ausdrucks nicht gewährleistet ist. Ich wünsche mir wirklich, dass es sich hierbei eines Tages um eine weit zurückliegende Erinnerung handeln wird.“

- Giotto Calendoli, zu seinen Zukunftswünschen

Vergangenheit und Gegenwart:

Das individuell gestaltete Montblanc Sfumato Kartenetui ist eine Verschmelzung von Vergangenheit und Gegenwart, die Manifestation einer Wunscherfüllung Giottos. Er hält das Produkt in der Hand und betrachtet die „TRÄUMER“-Botschaft neben dem Foto seiner Großeltern. In der einen Hand die Gegenwart, in der anderen die Vergangenheit. Giotto spricht mit warmer Stimme und sagt, dass es seinem Großvater gefallen hätte, wie er seinen Wunsch, ein Produkt mit der Freiheit der Gegenwart zu behandeln, in die Tat umgesetzt und dabei eine Nachricht an gleichgesinnte Träumer hinterlassen hat. Schöpferisch tätige Menschen wie Giotto hinterlassen ein Vermächtnis, das die Zeit überdauert, denn sie hatten die Möglichkeit, in einem Umfeld zu arbeiten, in dem die Freiheit des Ausdrucks akzeptiert wird. Zur Festzeit unterstützt Montblanc weitere Künstler in New York, London und sogar in den abgelegenen Bergen Kirgisistans bei der Verwirklichung ihrer Träume. Was steht auf Ihrem Wunschzettel?