Der Klang innerer Klarheit

Der Klang innerer Klarheit

Musiker Kristian Matsson verlässt die Bühne und begibt sich in die Natur.

Kristian Matsson tritt unter dem Künstlernamen The Tallest Man on Earth auf. Der schwedische Singer-Songwriter eroberte das Folkrock-Genre im Sturm und ist für seine poetischen Texte und seinen einzigartigen Gesangsstil bekannt. Doch sein Tourneeplan, seine vertraglichen Verpflichtungen, ins Studio zu gehen, und der Druck, Neues zu liefern, verleihen seinem Leben ein rasantes Tempo. Da braucht er manchmal eine Auszeit, um in der Natur Inspirationen zu sammeln und zu sich selbst zu finden.

Inmitten der wilden chilenischen Landschaft spricht Matsson mit Montblanc über die große Bedeutung, die die Natur für ihn hat. Er wuchs in Schweden auf dem Land auf und spielte als Kind im von Seen und Flüssen umgebenen Wald. Dort draußen in der Natur faszinierte Kristian vor allem die Macht des Wetters. „Gewitter fand ich schon toll, als ich klein war. Wenn das Donnergrollen beginnt, hält man inne und sagt sich: Moment mal, ich glaube, das ist dann doch ein ganzes Stück mächtiger als die kleinen Problemchen, die ich zu haben glaube.“ Die Natur hat die Kraft, die Dinge zu relativieren. „Genau dieses Gefühl bekomme ich draußen in der Natur – neben solch ehrfurchtgebietenden Phänomenen fühle ich mich einfach klein.“

„Genau dieses Gefühl bekomme ich draußen in der Natur – neben solch ehrfurchtgebietenden Phänomenen fühle ich mich einfach klein.“

– Kristian Matsson, Musiker.

Matsson vergleicht die Erkundung der Natur damit, auf der Bühne zu stehen. Von Musikern und Instrumenten umgeben, kann er sich wunderbar konzentrieren und ist zu Dingen in der Lage, die ihm beim Üben oder in der Probe nicht glückten. Das geschäftige Treiben auf der Bühne scheint seine eigenen Gedanken zu verdrängen. Gedanken, die ihn gelegentlich verwirren: „Ja, ich denke definitiv zu viel nach“, gibt er zu. „Ich weiß nicht, ob ich Künstler bin, weil ich mich verloren fühle, oder ob ich mich verloren fühle, weil ich Künstler bin.“

„Ich weiß nicht, ob ich Künstler bin, weil ich mich verloren fühle, oder ob ich mich verloren fühle, weil ich Künstler bin.“

– Kristian Matsson, Musiker.

Ob nun das Treiben auf der Bühne oder die Einsamkeit in der Natur – aus beiden Erfahrungen schöpft Kristian Matsson neue Kraft. Für seine musikalische Inspiration ist ihm wichtig, immer wieder bewusst zu sich selbst zu finden. „Draußen in der Natur zu sein, erinnert mich an die guten Dinge, die wir schützen müssen, und das fließt in meine Songs ein“, erklärt er. Die Vögel sind ein wiederkehrendes Motiv in seinen Texten. „Für mich sind sie ein Symbol dafür, wirklich im Moment zu leben“, sagt er. „Man kann alles schaffen, aber wenn man an sich selbst zweifelt, wird man ganz schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.“

Der neue Montblanc 1858 Geosphere begleitete Matsson auf seiner Reise in die Natur, um zu sich selbst zu finden. Montblanc sprach auch mit dem Mode- und Starfotografen Dennis Leupold, der sein Objektiv zur Seite legte, um die raue Schönheit Chiles zu genießen. Lesen Sie den Artikel und entdecken Sie die 1858-Kollektion hier.

„Draußen in der Natur zu sein, erinnert mich an die guten Dinge, die wir schützen müssen sind, und das fließt in meine Lieder ein.“

– Kristian Matsson, Musiker.