Zum Hauptinhalt

Angewendetes Angebot

Location

Discover Montblanc

PASSION AUS DER SCHWEIZ

Jahrhunderte an gesammeltem Wissen, Jahrzehnte an Erfahrung, Jahre der Weiterentwicklung und Hunderte von Stunden an hingebungsvoller Arbeit finden sich in den Uhren von Montblanc wieder. Die Uhrmacher an den Montblanc Standorten in Villeret und Le Locle verfügen über Fertigkeiten, die über Generation hinweg weitergegeben wurden, und bringen ihren Stolz, ihre Leidenschaft und Seele in jeden einzelnen Zeitmesser ein.

IM ZEICHEN EINER 160-JÄHRIGEN GESCHICHTE

Vor fast 160 Jahren begann die Uhrmachertradition von Montblanc. In einem kleinen Ort im Tal von Saint-Imier eröffnete Charles-Yvan Robert im Jahre 1858 eine Uhrmacherwerkstatt. Heute ist Montblanc am Minerva Standort in Villeret beheimatet. In der Blütezeit des Unternehmens galt Minerva aufgrund der Entwicklung bahnbrechender Uhrwerke, die kleinste Zeitintervalle mit höchster Präzision messen konnten, zu den führenden Spezialisten für professionelle Uhren. Bereits in den 1880er Jahren hatte sich der Montblanc Standort auf Taschenuhren spezialisiert, die mit einer Krone aufgezogen werden konnten. Dass zum Aufziehen kein separater Schlüssel mehr erforderlich war, galt seinerzeit als Innovation – dieser Umstand verhalf Minerva früh zum Erfolg und ließ das Unternehmen expandieren. Die modernen Zeitmesser erregten auf Weltausstellungen großes Interesse und wurden dort mehrfach ausgezeichnet. Anfang des 20. Jahrhunderts begann die Manufaktur mit der Herstellung von Monopusher-Chronographen, die Minerva wegen ihrer präzisen Chronometrie weitere Anerkennung einbrachte. Die Uhrmacherwerkstatt erwarb sich alsbald den Ruf, Spezialistin für professionelle Uhren und Stoppuhren zu sein. Minerva prägte die Geschichte der Zeitmessung wie nur wenige andere Uhrenmanufakturen. Dank innovativer Patente und richtungsweisender Zeiterfassungstechnologie setzte Minerva im 20. Jahrhundert den Erfolgsweg fort, der in hochpräzisen Stoppuhren gipfelte, welche die Zeit auf die Hundertstelsekunde genau messen konnten. Diese Entwicklung verdeutlicht das herausragende Niveau an Handwerkskunst und Innovation, das Minerva seit 1858 beweist, und untermauert den exzellenten Ruf in der Herstellung von Taschenuhren und Chronographen. Mit drei Kollektionen knüpft Montblanc heute an das seit 160 Jahren fortdauernde Erbe sowie die Reise von Minerva an:

corporate_-watchmaking_content_mapping_823x465_Editiorial_Banner_02_Desktop

Montblanc interpretiert die ikonische Star Kollektion neu und zollt damit dem außergewöhnlichen Minerva Erbe Tribut, das bis ins Jahr 1858 zurückreicht. Die klassischen Elemente blieben erhalten, während Design und Finish perfektioniert wurden.

Mit der Kreation neuer, exklusiver Komplikationen definiert Montblanc die Grenzen der feinen Uhrmacherkunst neu. Die Montblanc Star Legacy Zeitmesser erinnern an die historischen Minerva Taschenuhren, die im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert hergestellt wurden, wie beispielsweise die Gold Hunter Calibre 19”’ von 1927. Die Star Legacy Kollektion besticht durch elegante runde Gehäuse mit seitlich geschwungenem Finish, das der Kollektion ihre kieselartige edle Optik verleiht. An den Seiten abgestufte Hörner werten das Ergebnis weiter auf. Ganz im Geiste der klassischen Uhrmacherkunst stechen die bauchigen Kronen, die zusätzlich mit dem Montblanc Emblem verziert sind, durch die charakteristische Zwiebelform heraus. Das Zifferblatt wird von prominenten arabischen Ziffern geprägt, die in Form und Gestalt veredelt wurden. Das Zifferblatt wird in seiner Optik durch die ikonische Guillochierung im Muster explodierender Sterne weiter verstärkt. Weitere ästhetische Details sind die einzigartige Minuteneinteilung in Schienenoptik sowie die schöne umlaufende Filet-Sauté-Guillochierung.

Die Montblanc TimeWalker Kollektion ist eine Hommage an das 160 Jahre währende Vermächtnis und nimmt Bezug auf die glorreichen Tage des Motorsports Anfang des 20. Jahrhunderts.

Die Leidenschaft für den Motorsport begann im frühen 20. Jahrhundert – zu diesem Zeitpunkt wurden dank neuer Motoren und leichterer Karosserien Jahr für Jahr neue Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt. Da die Abstände zwischen den Rennfahrern immer geringer wurden, brauchte man Zeitmesser, die selbst kleinste Zeitintervalle erfassen konnten. Zu dieser Zeit war Minerva ein führender Spezialist in der Herstellung von hochwertigen Geräten für die Erfassung von kleinen Zeitintervallen mit bemerkenswerter Präzision. Zeitmesser wie die Stoppuhr zur Erfassung von hundertstel Sekunden und die berühmten “Rally Timer” wurden speziell für die präzise Zeitmessung im Motorsport entwickelt und stehen für ein reiches uhrmacherisches Erbe. Mit Stoppuhren, die auf legendären Rennveranstaltungen weltweit gegenwärtig waren, formte Minerva die Geschichte der Präzisionszeitmessung.Die TimeWalker Kollektion greift Minervas Serie professioneller Zeitmessinstrumente wieder auf. Die aktuellen Zeitmesser vereinen klassischen Stil mit Leistung, Innovation, sehr guter Lesbarkeit und Robustheit. Funktionalität und Präzision sind entscheidend für sämtliche Montblanc TimeWalker Uhren, welche den legendären Minerva-Pfeil entweder auf den Zeigern oder auf dem Uhrwerk aufweisen und damit dem Erbe Minervas und der 160-jährigen Geschichte der Uhrmacherkunst Respekt zollen.

Die Montblanc 1858 ist durch die Welt des Alpinismus geprägt. Als Neuinterpretation der Minerva Taschenuhren und Chronographen der 1920er und 1930er Jahre, die seinerzeit für das Militär und Bergsteiger konzipiert wurden, da sie sich durch hohe Genauigkeit, gute Lesbarkeit und extreme Robustheit für einen Einsatz unter extremen Bedingungen auszeichneten, erinnern die neuen Montblanc 1858 Uhren auf moderne Weise an den Geist der Vergangenheit und verleihen einer Tendenz hin zu Entdeckung und zurück zur Natur Ausdruck. Die neuen Zeitmesser im Vintage-Stil sind gekennzeichnet durch eine unverkennbare Ästhetik, innovative Komplikationen, einen Mix aus Materialien, wie zum Beispiel eine spezielle Bronzelegierung, und durch verschiedene wählbare Gehäusegrößen. Diese Uhren bewahren den Geist der Geschichte auf moderne Weise und verleihen einer neuen Sehnsucht nach Abenteuer und Natur Ausdruck.

Die Vintage-Designsprache beruft sich auf die militärischen Zeitmesser aus den 1920er und 1930er Jahren mit dem unverkennbaren Design der Chronographen jener Zeit. Die satinierten Gehäuse wurden leicht überarbeitet, so dass sie nun schmalere Hörner aufweisen – deren Form dank polierter und anglierter Kanten noch unterstrichen wird. Geriffelte Kronen, die an jene Zeit erinnern, und gewölbte Saphiergläser verstärken den Vintage-Charakter und sorgen für die Robustheit dieser Uhren. Die Zifferblätter weisen deutliche Farbkontraste auf. Die lumineszierenden ausgeprägten Zeiger im historischen Cloisonné-Design sind für eine perfekte Finissierung leicht gewölbt. Die arabischen Ziffern sind mit SuperLumiNova® beschichtet. Der umlaufende Minutenring in Schienenoptik und das originale Montblanc Logo aus der Zeit von 1930 mit der historischen Schriftart und dem Emblem des Berges Mont Blanc vervollständigen das Bild.

DIE MANUFAKTUREN

Montblanc blickt auf eine fortlaufende 160-jährige Geschichte Schweizer Uhrmacherkunst zurück. Die feine Uhrmacherkunst von Montblanc basiert auf der Vereinigung zweier Hersteller, die hochwertigste Zeitmesser und innovative Kaliber auf höchstem technischen Niveau hervorbringen.

corporate_-watchmaking_content_mapping_823x465_Editiorial_Banner_02_Desktop

Die Montblanc Manufaktur in Villeret, Montblancs Movement & Innovation Excellence Center, befindet sich in genau dem Gebäude, in dem 1858 die legendäre Uhrenmarke Minerva gegründet wurde. Die Manufaktur konzentriert sich auf die Entwicklung, Prototypen-Entwicklung und den Zusammenbau aller im Hause hergestellten Uhrwerke, die sowohl bahnbrechende aufwendige als auch kleine Komplikationen außerordentlich hoher Funktionalität umfassen.

Villeret ist einer der letzten Orte, an dem die meisten traditionellen Uhrmachertechniken mit all ihrer mikro-mechanischen Raffinesse immer noch minutiös von Hand ausgeführt werden. So ist nahezu jeder der einzeln hergestellten Zeitmesser ein Unikat.

Das Unternehmen ist einer der wenigen letzten Hersteller, der auf die Meisteruhrmacher, die originalen Werkzeuge und die Expertise zurückgreifen kann, die dazu nötig sind, in der Tradition der authentischen Schweizer Uhrmacherkunst mechanische Zeitmesser zu entwickeln und herzustellen. Die Kunsthandwerker in Villeret bauen auf ihre lange währende Erfahrung und mit konstanter Innovation präsentieren sie immer wieder neue exklusive Entwicklungen, die sich in vielerlei Hinsicht von dem unterscheiden, was die moderne Haute Horlogerie hervorbringt.

Montblancs Watch & Quality Excellence Centre in Le Locle verbindet traditionelle Uhrmacherkunst mit Spitzentechnologie. Hier verschmelzen traditionelle Uhrmacherkunst und neueste Technologie. In Le Locle konzentriert sich die gesamte Expertise – vom ästhetischen Design, über die Prototypen-Entwicklung, bis hin zur Fertigung –, die zur Herstellung einer ikonischen Uhr nötig ist.

Sobald die zahllosen Teile kunstvoll zusammengefügt wurden, durchläuft jeder neu kreierte Montblanc Zeitmesser in der Manufaktur in Le Locle den Montblanc Labortest 500, ein rigoroses Prüfverfahren und höchstes Unterscheidungsmerkmal, das äußerste Präzision und absolute Perfektion sicherstellt. Die Zeitmesser werden über einen Zeitraum von 500 Stunden einer Vielzahl von Kontrollen und Prüfungen unterzogen: Abnutzung im täglichen Leben, Wasserdichtigkeit, zahlreiche Einstellungen und Neueinstellungen, unterschiedliche klimatische Bedingungen sowie eine Überprüfung sämtlicher spezifischer Funktionen. Es ist ein anspruchsvoller und harter Prozess, der die Funktionalität selbst der technisch komplexesten Funktionen garantiert.

HANDWERKSKUNST

Die Meisteruhrmacher der Montblanc Manufaktur lassen die Werte der Marke mit der beispiellosen Präzision der Schweizer Uhrmacherei verschmelzen, um die hohen Ansprüche des Unternehmens hinsichtlich Handwerk und Qualität zu erfüllen.

corporate_-watchmaking_content_mapping_823x465_Editiorial_Banner_02_Desktop

Sobald die zahllosen Teile kunstvoll zusammengefügt wurden, durchläuft jeder neu kreierte Montblanc Zeitmesser den Montblanc Labortest 500, ein rigoroses Prüfverfahren und höchstes Unterscheidungsmerkmal, das äußerste Präzision und absolute Perfektion sicherstellt.

Die Zeitmesser werden über einen Zeitraum von 500 Stunden einer Vielzahl von Kontrollen und Prüfungen unterzogen: Abnutzung im täglichen Leben, Wasserdichtigkeit, zahlreiche Einstellungen und Neueinstellungen, unterschiedliche klimatische Bedingungen sowie eine Überprüfung sämtlicher spezifischer Funktionen. Es ist ein anspruchsvoller und harter Prozess, der die Funktionalität selbst der technisch komplexesten Funktionen garantiert.

Eine Uhr wird erst dann zur Auslieferung freigegeben, nachdem das Qualitätssicherungssteam am Montblanc Standort in Le Locle davon überzeugt ist, dass sie die strikten Qualitätsstandards von Montblanc erfüllt. Jede einzelne Uhr durchläuft den Labortest 500 und erhält ein individuelles Testzertifikat. Erst dann entspricht der Zeitmesser den strikten und hohen Qualitätsstandards von Montblanc.

Letzte Meldungen